Der Sommer im Schnelldurchlauf

Das kann nicht wahr sein! Ich habe allen Ernstes am 19. Februar hier zuletzt etwas gepostet?!
Nichts über den phänomenal schönen Sommer, nichts über die Kaninchen, keinen Cat-Content? Kein winziges bisschen?
Nicht mal meine neuesten Neuerscheinungen erwähnt?

Das kann so nicht bleiben, und ich gelobe Besserung.

Also, Kurzzusammenfassung. Der Sommer – die wenigen Tage, die man hier am Deich Sommer nennen konnte – war durchaus wunderbar, privat wie beruflich. (In den Ferien waren wir in Österreich, und ich bin Gleitschirm geflogen! Jetzt muss ich ein Buch schreiben, in dem jemand Gleitschirm fliegt.)



Am 1. Juli ist – hach! – mein Herzensbuch WOLKENDÄMMERUNG erschienen. (Das war das Buch, das von den großen Verlagen abgelehnt wurde mit „Super Geschichte, tolle Erzählstimme, aber der Protagonist ist ja ein JUNGE!“ Jetzt ist es ein Ink Rebel geworden, und was für ein schöner. Ich bin sehr verliebt.)


 

Aktuell erscheint von mir bei den Ink Rebels eine leicht-fluffige Kriminalromanze in Serienform: LONDON HEIST. Wir probieren mal ein wenig Massentauglichkeit aus, und bisher lässt es sich gut an. Auf jeden Fall macht es mir großen Spaß, das zu schreiben. Es ist meine persönliche Hommage an Wolfgang Ecke, der meine lesend verbrachten Jugendjahre wesentlich geprägt hat.


Und – last but not least: Am 5. März 18 kommt bei Kösel ein neues Sachbuch von mir: DIE TYRANNENLÜGE. Seit heute ist es offiziell, und ich darf es ankündigen. Das tue ich hiermit überaus gern. Ist es nicht schön?

Kommentare sind geschlossen.